Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Gedichte für Wichte, Büchergeschenk aus der arabischen Welt
Naimeh Hollmann (links) und Rahma Ibrahim (Mitte) vor dem frisch gefüllten Bücherkoffer. Rawan aus Syrien (rechts) mit ihrer Tochter Tiah. Foto: Seiteneinsteiger e.V.
Gedichte für Wichte

Bücher aus der arabischen Welt

Interkulturelle Verständigung und frühkindliche Förderung: Die Gruppe "Gedichte für Wichte" in Lokstedt hat ein Bücherpaket aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geschenkt bekommen.

Von Magdalena Gärtner

Der rote Bücherkoffer im Schrank der „Gedichte für Wichte-Gruppe“ in Lokstedt ist prall gefüllt. Nicht nur Rawan und ihre Tochter Tiah aus Syrien freuen sich über die neuen Bücher aus Sharjah.

Wie die Eimsbütteler Nachrichten berichteten, sind die kostenlosen Eltern-Kind-Gruppen „Gedichte für Wichte“ Teil des frühkindlichen Förderprogramms „Buchstart“. Initiiert vom Verein „Seiteneinsteiger e.V.“, werden im Rahmen des Projekts  seit 2007 unter anderem „Buchstart-Taschen“ an die Kleinsten verteilt. Bücher für alle, von Anfang an – so lautet das Motto. Kinder bis drei Jahre sollen durch die Beschäftigung mit Büchern in ihrer Sprachentwicklung gefördert werden und können dies gemeinsam in den Gruppen tun.

Mehr als 50 dieser kostenlosen Gruppen sind mittlerweile über ganz Hamburg verteilt, 13 davon in Eimsbüttel. Kinder und Eltern erproben dort gemeinsam Lieder, Reime und Bilderbücher. Vor allem für Eltern deren Kinder zweisprachig aufwachsen ist Sprachförderung ein großes Thema. Daher stehen in einigen Gruppen neben Deutsch auch andere Sprachen in Fordergrund, wie zum Beispiel Arabisch in der Gruppe in Lokstedt.

Deutsch-arabische Klänge in Lokstedt

Die Gedichte für Wichte- Gruppe trifft sich jeden Montag um 10:30 Uhr in der Kita Vizelinstraße. Gruppenleiterin Rahma Ibrahim, gebürtige Ägypterin, ist froh darüber, dass in Lokstedt eine Gruppe speziell für Müttern aus dem arabischen Raum eingerichtet werden konnte. Das „Lied der kleinen Wichte“ singen sie jede Woche auf Deutsch und Arabisch.

Seit zwei Wochen ist die Gruppe um einige Bücher reicher. Naimeh Hollmann, Vorsitzende der Gesellschaft für Deutsch-Arabische Begegnungen, besuchte die Gruppe und übergab ein Paket mit arabischsprachigen Kinderbüchern. Der gemeinnützige Verein engagiert sich für interkulturelle Verständigung zwischen Deutschland und der arabischen Welt. Die Bücher sind ein Geschenk von Muhammad Al-Qasimi, Scheich von Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sein Projekt „Knowledge without Borders“ kümmert sich darum, dass Kinder in seinem Land mit Bilderbüchern aufwachsen können. Jetzt profitieren auch Kinder in Eimsbüttel davon.

Mehr Kultur

 

Verwandter Inhalt

Nach einer Serie von Raubüberfällen in Eimsbüttel konnte die Polizei am Wochenende einen Tatverdächtigen festnehmen. Der 18-Jährige wurde womöglich von zwei weiteren jungen Männern zu den Überfällen genötigt.

Ein unbekannter Täter hat im Bezirk Eimsbüttel in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Spielhallen und einen Kiosk überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen.

Der Geschäftsführer der “Mister Cannabis Gmbh” wurde 2009 vom Hamburger Landgericht wegen Marktmanipulation verurteilt. Jetzt hat er ein Cannabisgeschäft in der Hoheluftchaussee eröffnet.

Veranstaltung Anzeige
Weinfest Osterstraße 2019
-
Neu im Stadtteilportal
L’Orient Ottensen

Bahrenfelder Str. 172
22765 Hamburg

Anzeige
Anzeige