Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Eng parkende Autos in der Schlüterstraße. Foto: Alicia Wischhusen
Fahrradstraße

Schlüterstraße wird zur Fahrradstraße

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat am 17. September die Umplanung der Schlüterstraße vorgestellt. Zukünftig werden Fahrradfahrer Vorrang vor Autofahrern haben. Auch einige Parkplätze werden wegfallen, wodurch Unfälle vermieden werden sollen.

Von Nele Deutschmann

Derzeit wird hamburgweit ein Netz von 14 Velorouten gestaltet. Sie führen von der Innenstadt sternförmig zu den äußeren Stadtteilen oder stellen ringförmige Querverbindungen her.

Im Rahmen der Veloroute 3 soll auch die Schlüterstraße zur Fahrradstraße werden. Beginn der Umbauarbeiten ist für Sommer 2019 geplant. Die Veloroute 3 führt vom Startpunkt Rathausmarkt über Rotherbaum und das Univiertel bis nach Niendorf.

Die Schlüterstraße wird zur Fahrradstraße. Foto: Alicia Wischhusen

Tempo 30

Zwischen Hallerplatz und Moorweidenstraße wird die Schlüterstraße im Zuge der Umgestaltung komplett zur Fahrradstraße. Die Fußgängerzone in der Schlüterstraße zwischen Johnsallee und Binderstraße bleibt bestehen. Sie wird weiterhin für Radfahrer freigegeben sein.

Hamburg Eimsbuettel Velo Route 2 Foto: Monika Dzialas

Mit dem Rad auf der Veloroute 2

Bis 2020 soll ein 280 km langes Netz von Velorouten quer durch Hamburg entstehen. Anfang März haben die Bauarbeiten für die Veloroute 2 in der Weidenallee begonnen.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in Fahrradstraßen für alle Fahrzeuge 30 Kilometer pro Stunde. Das Nebeneinanderfahren von Radfahrern ist erlaubt. Autofahrer müssen gegebenenfalls ihre Geschwindigkeit verringern, um eine Behinderung oder Gefährdung von Radfahrern zu vermeiden.

Weniger Parkplätze

Auch weiterhin bleibt das Parken in der Schlüterstraße an den Fahrbahnrändern erlaubt, wird aber als Schrägparken ausgewiesen. Vorhandene Grüninseln mit Bäumen werden vergrößert. Dafür müssen 29 von 300 Parkplätzen weichen. Für Fahrräder gibt es neue Abstellmöglichkeiten.

Dirk Lau vom ADFC Hamburg (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.) sagt: „Wir begrüßen die Einrichtung von Fahrradstraßen. Sie sind ein bewährtes Mittel, um die Stadt fahrradfreundlicher zu machen.“

Das Yerka-Bike wird mit wenigen Handgriffen selbst zum Schloss. Foto: Yerkabikes

#Fahrradklaukarte: Neue Techniken gegen Fahrraddiebstahl

Was tun, wenn selbst das beste Fahrradschloss nicht mehr vor Diebstahl schützt? Zwei neuere Techniken sollen dabei helfen das Fahrradschloss überflüssig zu machen und Dieben keine Chance geben, ungeschoren davon zu kommen.

Stärkere Kontrolle

Lau fordert jedoch, dass die Einhaltung der für Fahrradstraßen gültigen Regelungen von der Polizei stärker kontrolliert werden müsse. Eine Fahrradstraße müsse klar als solche zu erkennen sein, stellt der stellvertretende Vorsitzende des ADFC fest.

Hamburg soll Fahrradstadt werden. Das haben die Fraktion der Grünen und die SPD bereits im Frühling 2015 im gemeinsamen Koalitionsvertrag beschlossen. Im Juni 2016 wurde deshalb ein Bündnis für den Radverkehr geschlossen. Bis 2020 will Hamburg ein sicheres Netz für Radfahrer ausbauen.

Wir haben eine Veloroute für euch getestet:

Verwandter Inhalt

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die „Hamburg European Open 2019“ starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder.

Der Hamburger Senat benennt einen Kreisverkehr und eine Parkanlage im Grindelviertel nach Arie Goral und Paul Abraham. Die Flächen erinnern damit an zwei Verfolgte des Nationalsozialismus.

ETV-Spieler Julius Thole und Clemens Wickler holen bei der Beachvolleyball Weltmeisterschaft die Silbermedaille. Im Finale verloren sie gegen die Russen Viacheslaw Krasilnikow und Oleg Stojanowskij.

Der Geschäftsführer der “Mister Cannabis Gmbh” wurde 2009 vom Hamburger Landgericht wegen Marktmanipulation verurteilt. Jetzt hat er ein Cannabisgeschäft in der Hoheluftchaussee eröffnet.

Veranstaltung Anzeige
Weinfest Osterstraße 2019
-
Neu im Stadtteilportal
L’Orient Ottensen

Bahrenfelder Str. 172
22765 Hamburg

Anzeige
Anzeige